Ich bin total gerührt…

…über den netten Zuspruch von euch. Es bestärkt mich in meinem Vorhaben und gibt mir den Willen mich nicht „abzufinden“. Resignieren ist ja sicher nicht meins. Gestern schrieb mich eine junge Frau an, die selbst in der Palliativmedizin tätig war. Natürlich gibt es auch immer 2 Seiten, wobei beide sicher nicht angenehm sind. Ich musste da an meine Vergangenheit denken. Ich selbst fuhr ja 12 Jahre Rettungsdienst & Krankentransport und arbeitete 2 Jahre in der Leitstelle. Alles trotz Erkrankung, sofern mir das noch möglich war. Ich habe viele Menschen sterben gesehen, das schlimme daran, ich kann mich an jeden einzelnen erinnern. Man kommt dann schon etwas ins grübeln! Hat man alles richtig gemacht!? Hätte man das Ableben vielleicht verhindern können!? Oder wie ist es im „Paradies“ – sofern es eins gibt!? Spuckt mir jemand vor die Füße, weil ich ihm oder ihr nicht helfen konnte!? Erklärt mich für verrückt, aber manchmal denkt man doch intensiver über so absurde Geschichten nach.

So, ich wünsche euch einen schönen Tag! Bleibt gesund…

S.

Advertisements

Ich habe überlegt…

…hier weiterzuschreiben. Irgendwie ist das ganze ja schon sehr bedrückend.

Es ist viel passiert. Mein letzter Beitag ist ja schon vom j´Januar, ich sehe aber eure Interesse an der Statistik. Gut, dann schreibe ich weiter.Zwischenzeitlich wurden einige neue Tumore gefunden. Ich werde aber nicht aufgeben und für etwas kämpfen was mir etwas bedeutet…mein Leben!

Mittlerweile kämpft auch der VdK für meine Belange. Mal sehen was daraus wird. Ich versuche jetzt wieder öfter mal nen aktuellen Status abzulassen und freue mich auf euer Feedback,.

Bleibt gesund!

S.